Dieser Beitrag ist umgezogen

PR-Doktor ab sofort nur noch unter http://pr-doktor.de. Alle bisherigen Beiträge aus diesem Blog finden Sie unter der neuen Adresse. Einfach die betreffende Überschrift oder Teile davon in das Suchfeld eingeben.

Advertisements

3 Antworten zu “Dieser Beitrag ist umgezogen

  1. Ich muss schmunzeln bei der Geschichte, es kommt mir aber vor wie ein déjà-vue…
    Warum kauft man trotzdem? Weil man schon selbst genervt ist von der Einkauferei, weil der Weg zum nächsten Anbieter zu weit ist, weil man bei so viel Frechheit nicht weiß ob man weinen oder laut lachen soll, usw…

    Bei so einem Gespräch denke ich mir immer unsere Kunden müssen eigentlich freiwillig mehr bezahlen weil wir so nett mit ihnen umgehen ;-))

  2. … und jetzt das ganze aus der Sicht der Bauersfrau:
    —————————————————————-
    Boah, wat is dat dieses Jahr wieder für ein Stalp mit die Weihnachtsbäume. Sonst guck ich ja nur unter der Woche nach dem Verkauf, wenn die Männer auf Arbeit sind. Aber dieses Wochenende ist der Bauer und sein Sohn auf Seminar: „Customer Relationship Management“. Sowat braucht man heute, auch wenn man nur in der Saison mal einen Schwung Tännekes verkauft.
    Aber muss et denn heute auch den ganzen Tach so regnen? Kaum hab ich mir dat Ölzeuch ausgetan und nen warmen Kaffee eingeschüttet, kommen schon wieder zwei. Also rein in die Stiefel und schnell dat grüne Wetterzeuch an bevor die an die Bäumkes ziehen und alle wieder umwerfen.
    Dem Gerhard hatte ich gestern erst gesacht: „Mach ein Preisschild an die Bäume, dann muss man nur bei der Hälfte der Leute noch vor die Tür.“ Er meinte aber ohne würde eine bessere Ausgangsbasis für dat Verhandeln entstehen.
    Aber wie ich sachte, dat erste wat die Frau wissen will is der Preis. Die guckt gar nicht nach dem schönen Wuchs, die gleichmäßig verteilten Zweige, ohne „Löcher“ und die kerzengrade Spitze fällt auch kaum auf. Nur feilschen, das wollen se alle. 15 Euro ist nun aber wirklich zu wenig. Da bleib ich lieber in der warmen Scheune und trink meinen Kaffee in Ruhe zu Ende.
    20 Euro, wir sind uns einig. Dann sack ist den Baum noch ein. Der Service ist bei uns inklusive. Aber kaum hab ich mit dem Einsacken angefangen, zetert die Kundin mit dem Kerl, der irgendwie aussieht, wie ein evangelischer Pfarrer, im Schlepptau: „Da sind ja noch mehr eingepackte Bäumchen, vielleicht ist eines davon ja noch schöner!“ Die glaubt doch nicht wirklich, dass ich bei dem Sauwetter die fertigen Bäume für einen Schönheitswettbewerb wieder auspacke? Und jetzt will se auch noch eine Quittung. Man, man wir verkaufen hier an privat, dat heißt 20 Euro bar auf die Kralle und gut is.
    Manche Könige treiben et schon bunt, Samstags nachmittags im Regen beim Weihnachtsbaumkauf!

  3. Haha wie genial, normalerweise Ziehe ich in meinem Blog über Kunden her die es nicht anders Verdient haben. Aber hier muss ich mal ehrlich gestehen.

    Der Typ hat es drauf, die Leute sind ersteinmal so Perplex das sie nur Kaufen können.

    Danke sehr schöner Beitrag

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s