Dieser Beitrag ist umgezogen

PR-Doktor ab sofort nur noch unter http://pr-doktor.de. Alle bisherigen Beiträge aus diesem Blog finden Sie unter der neuen Adresse. Einfach die betreffende Überschrift oder Teile davon in das Suchfeld eingeben.

Advertisements

3 Antworten zu “Dieser Beitrag ist umgezogen

  1. Mit der Post sicherlich kein Problem. Aber bitte, Kerstin, versuche es doch formlos und berichte hier über deine Erfahrungen. 🙂

  2. Hallo Kerstin!

    Ja, es gibt noch Schecks und auch noch rückständigere Menschen als Dich. Ich habe z.B. Verrechnungsschecks in der Schublade liegen, die ich regelmäßig einsetze(n muss).

    Heute schon getwittert? http://www.twitter.com

    Viele Grüße aus Neuss,

    Marc Quandel

  3. Das würde mir genauso gehen. Ich habe noch nie einen Scheck ausgestellt. Aber ich weiss, ganz früher gab es so eine Magie, wenn man hinten auf den Scheck zwei Striche gemacht hat, konnte man den nur über ein Konto einlösen, also nicht bar. Damit konnte man nachverfolgen, wer ihn eingelöst hat und das war eine Art Diebstahlschutz. Vielleicht ist das heute auch noch so. Keine Ahnung. Den letzten Scheck den ich bekommen habe, war von meiner Ex-Vermieterin zum jährlichen Nebenkostenausgleich. Aber meine Ex-Vermieterin lebt auch schon ein paar Jahre nicht mehr. Aber: Es lebe der Scheck zum beantragen von ISBN-Nummern! Nur schade, wenn dazu keine Alternativen angeboten werden.

    Gruss
    Frank

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s