Dieser Beitrag ist umgezogen

PR-Doktor ab sofort nur noch unter http://pr-doktor.de. Alle bisherigen Beiträge aus diesem Blog finden Sie unter der neuen Adresse. Einfach die betreffende Überschrift oder Teile davon in das Suchfeld eingeben.

Advertisements

5 Antworten zu “Dieser Beitrag ist umgezogen

  1. Solche Werbung liebe ich! Da lohnt nicht einmal der Weg zum Briefkasten! Noch so einer von der Sorte Quantität vor Qualität. Aber selbst die wirklich Großen der Branche verfahren so.
    Wir haben während meines Studiums im Fach Datenschutzrecht mal das Experiment gewagt und bei einem großen deutschen Versandhaus online bestellt, wobei wir nur dort bei der Bestellung an den Vornamen unseres Dozenten einen zweiten Vornamen „Maria“ angehängt haben. Und siehe da 2 Monate später bekam er auf einmal Werbung eines anderen Versandunternehmens, dass speziell auf Damenmode ausgerichtet ist mit der Anschrift Frau … Maria … – So ein Vorgehen sorgt mehr für Gelächter, als für hohe Conversionsraten. Bei mir jedenfalls…

  2. Nachtrag: … und heute bekomme ich schon wieder Post von denen. „… in nur zwei Tagen die unverzichtbaren Tools für das Texten in der internen & externen Kommunikation“. – Mir! Das zum Thema qualifizierte Verteiler. Ich lach mich wech! 🙂

  3. Wenn ich die Preise bei der Post richtig im Kopf habe, kostet ein normaler Brief 1,10 €. Das wären schon 2,20 € die der Absender zum Fenster rausgeschmissen hat. Hätte er die Dir lieber bar gegeben, hättest Du einen guten Kaffee trinken gehen können (zumindest bei uns) hättest 15 Minuten entspannt und einen wesentlich besseren Eindruck vom Absender gehabt als auf die Art…oder? Das wäre doch mal eine Art auf Kundenfang zu gehen, der wesentlich effektiver ist! 😉

  4. Tatsächlich waren es drei Briefe in drei Tagen. Die haben sich wahrscheinlich gedacht: „Jetzt machen wir mal so eine richtig tofte Mailingaktion und hauen ordentlich was raus!“ – Und hinterher schreiben sie dann in irgendwelchen XING-Foren und beschweren sich, dass Mailingaktionen nichts bringen. 😉

  5. ja, das ist wirklich schon witzig… obwohl einem dabei fast das lachen vergehen könnte…

    auf jeden fall ist es aber tolles musterbeispiel für eine schlecht gewartete datenbank

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s