Dieser Beitrag ist umgezogen

PR-Doktor ab sofort nur noch unter http://pr-doktor.de. Alle bisherigen Beiträge aus diesem Blog finden Sie unter der neuen Adresse. Einfach die betreffende Überschrift oder Teile davon in das Suchfeld eingeben.

Advertisements

19 Antworten zu “Dieser Beitrag ist umgezogen

  1. Hallo Frau Hoffmann,

    ich freue mich schon auf den Workshop und glaube ebenfalls nicht, dass diese Aktion Kunden kosten wird. Im Gegenteil:
    Gerade Ihre Branche kämpft ja immer gegen das Vorurteil, dass man das auch „mal eben“ selbst machen kann.
    Ein Workshop kann dagegen durchaus die Komplexität des Themas vor Augen führen und u.U. sogar Beratungsbedarf erst entstehen lassen.

    Viele Grüße

    Oliver Trottenberg

  2. Hallo Frau Hoffmann,

    jeder, der ein Blog führt stellt sich obige Fragen. Dennoch muss ich gestehen, dass es durchaus sinnvoll ist „Insiderinformationen“ preiszugeben. So stellen Sie klar, dass Sie von Ihrem Handwerk etwas verstehen und dies auch teilweise veröffentlichen. Ziel von „Web 2.0“ ist es doch den User mit einzubeziehen, andere Sichtweisen zu erhalten und diese auch zu kommentieren. Ich verstehe einen Blog als Erweiterung meines Netzwerkes und warum soll der Leser wieder kommen wenn man nichts Neues zu berichten hat? Viel Erfolg mit Ihrem Projekt…

  3. Claudia Brose

    Hallo,

    Ihre Blog-Idee klingt ja super! Da werde ich auf jeden Fall reinschauen.

    Mit sonnigen Grüsse
    Claudia Brose

  4. Hallo Frau Hoffmann,
    Ich habe selbst gerade angefangen in einem Blog zu veröffentlichen. Ich denke es ist eine moderne und effektive Methode um Inhalte zu transportieren. Spannend, ist die Möglichkeit durch solch ein Forum Anregungen, Kommentare in unterschiedlichster Weise zu erhalten. Ein solcher Workshop ist nicht nur genial, weil ich zeitlich unabhängig daran teilnehmen kann, es ist die beste Werbung die Sie bekommen können- denke ich. Ohne diesen Workshop wäre ich jedenfalls nicht so schnell auf Sie aufmerksam geworden.

    Ich freue mich darauf
    Viele Grüße
    Ralf Klos

  5. Wenn ich als Coach darauf angewiesen bin, dass mein Wissen geheim bleibt, dann steht mein Geschäftsmodell – gerade in Zeiten des Internet, wo Informationen praktisch überall verfügbar sind – auf ziemlich wackligen Füßen. Ein Kunde kommt in der Regel nicht zu mir, weil ich die einzige Quelle für das Wissen bin, sondern weil er das Gefühl hat, dass ich es Ihm am besten vermitteln kann (und weil er sich eben nicht alles selber anlesen möchte).

  6. Hallo Frau Hoffmann,
    ich freue mich, dass Sie den Web 2.0 Gedanken hier im Bereich Beratung/Coaching umsetzen. Ich bin mir sehr sicher, dass Offenheit und Transparenz von Ihren jetzigen und zukünftigen Kunden positiv bewertet wird. Ich freue mich auf alles weitere und danke Ihnen für die Inspiration…

    Viel Erfolg für Ihr Weblog und viele Grüße

    Alexander Rausch

  7. Auch ich freue mich auf Ihre Seminare. Übrigens, es ist eine tolle Idee. Vielen Dank & Viel Glück.

  8. Ja, bin schon gespannt! Werde heftigst mitlesen! 🙂

  9. Guten Tag, Kollegin im Geiste,

    der Businessblogbringer aus Berlin outet sich hier gern als Mitleser des angekündigten Workshops und kann sich in einem Aspekt der Anbieterin nur anschließen: Wenn wir Berater „auf unserem Gebiet“ oder in der Nachbarschaft unsere Kompetenz – ggf. unter Auslassung „letzter Geheimnisse“ – zeigen, sehe ich auch den positiven Aspekt des Teilens und den, dass Menschen für die wirklich wertvollen Dienstleistungen interessengeleitet zu uns finden. Und das finde ich sinniger, als von „Aalräucherein bis Zylinderstifte“ die gesamte Umwelt werblich zu nerven. Sich finden lassen ist auch eleganter als sich aufdrängen, oder?

    Gruß Aus Berlin

  10. Grüß Gott Frau Hoffmann,

    Ihr Ankündigung auf XING im M4M International hat mich neugierig gemacht. Ihre Idee finde ich sehr gut, denn ich als freiberuflicher Freelancer ohne Mitarbeiter habe – auch aus Kostengründen – keinerlei Möglichkeiten, mich tiefer mit PR für uns Kleinstunternhmen zu beschäftigen.

    Irgendwie habe ich aber nicht wirklich herausgefunden, wo ich hinklicken muss, um zu starten.

    Zum Thema ’nur einmal die Woche‘ – für mich ist das sicherlich ausreichend denn es gibt noch so ’nebensächliche‘ Themen, wie Umsatzsteuervoranmeldung, Buchhaltung etc.

    Liebe´Grüße und viel Erfolg aus München/Köln

  11. Sie müssen nirgends hinklicken um zu starten – das muss ich tun. Diese Woche kam die Einleitung, kommenden Mittwoch gibt es das nächste Kapitel. Mit Tipps oder Checklisten und vielen Informationen. Ob und wie jeder das umsetzt, ist ihm selbst überlassen.

    Diskussionen, Fragen, Antworten oder Ergänzungen können als Kommentare gepostet werden.

  12. Ich halte den Workshop für eine super Idee. Ein paar Gedanken und Anregungen zu „Was ist PR?“habe ich einmal zusammengestellt:

    http://www.injelea.de/plog/blog.php/injelea/2008/08/06/was-ist-eigentlich-pr-public-relations

    Ich freue mich schon sehr auf nächste Woche!

  13. Hallo,

    es ist ja schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem und auch nicht von mir. Dass man mit der Preisgabe von Wissen Kunden verliert, glaube ich nicht. Denn letztlich können ja in einem Blog wie diesem immer nur isolierte Wissenseinheiten weiter gegeben werden, und das reicht nicht aus, um einen Dienstleister zu ersetzen. Denn was für eine Anwendung essenziell ist, ist die Vernetzung mit Prozess- und Anwenderwissen sowie die Fähigkeit, Wissen in einer speziellen Situation zeitlich und sachlich richtig einzusetzen. Umgekehrt denke ich allerdings nicht, dass man Kunden gewinnt, ganz einfach deshalb, weil der Zündfunke, den es für den Verkauf einer Dienstleistung einfach braucht, fehlt. Der potenzielle Kunde gewöhnt sich einfach an das kostenlose Angebot, aber da es nie die konkrete Aufforderung „Kauf mich jetzt bitte“ gibt, wird es einfach bei einem netten Zusammensein bleiben. Aber das muss uns alle ja nicht stören, vielmehr haben wir dadurch ja das Glück, aus Ihrem Blog interessante Dinge zu erfahren.

    Dann freue ich mich auf regen Austausch.

    Martin Buttenmüller

  14. Pingback: Public Relations: ein Blog-Workshop zeigt Ihnen, wie es geht « Das Kulturmanagement Blog

  15. Guten Tag, Frau Hoffmann,

    Ihren PR-Workshop finde ich eine überaus gute Idee. Als selbständiger Texter bin ich vor dem gleichen Problemen gestanden wie Sie. Aber ich habe festgestellt, dass mir das Wissen-weggeben keinen einzigen Kunden gekostet hat. Im Gegenteil: Es hat sogar neue gebracht und diesen gezeigt, dass ich etwas von meinem Handwerk verstehe.

    Ich werde jedenfalls fleißig bei Ihrem Workshop mitlesen.

    Schöne Grüße aus Tiro!
    Ihr Albert Bloch (Texter)

  16. Bin als PR-Berater von der schwäbischen Ostalb gernd dabei.

  17. Hallo Frau Hoffmann,
    ich finde die Aktion klasse. Zudem bin ich sicher, dass es auch Kunden bringt. Einfach, weil viele Kunden eben PR oder auch andere Dienstleistungen überhaupt nicht selber machen wollen und diese outsourcen um sich auf die eigenen Kernkompetenzen zu konzentrieren.

    Ich freue mich, wenns los geht.
    Viele Grüße
    Veronika

  18. Zumindest bin ich an dieser Stelle neugierig geworden. Alles weitere wird sich zeigen.

    Gruß

    AMUNO

  19. Pingback: Tipp: Kostenloser PR Workshop bei Kerstin Hoffmann | Kulturmarketing Blog

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s